1. FC Magdeburg News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. 1. FC Magdeburg bei Hertha BSC: Rekordkulisse und Personalnot | 2. Bundesliga

Highlight für FansFCM zu Gast bei Hertha BSC: Rekordkulisse und Personalnot

Der 1. FC Magdeburg trifft mit rund 15.000 Fans im Rücken auf Hertha BSC. Zuletzt konnte der Bundesligaabsteiger jubeln, doch die Berliner kämpfen mit großen Personalsorgen.

Aktualisiert: 15.02.2024, 11:08
Der 1. FC Magdeburg trifft auf Bundesligaabsteiger Hertha BSC. Rund 15.000 FCM-Fans werden im Olympiastadion Berlin erwartet.
Der 1. FC Magdeburg trifft auf Bundesligaabsteiger Hertha BSC. Rund 15.000 FCM-Fans werden im Olympiastadion Berlin erwartet. (Fotos: IMAGO / Jan Huebner, Noah Wedel)

Magdeburg/DUR - Der 1. FC Magdeburg gastiert am Freitag, dem 16. Februar (18.30 Uhr, live bei Sky) bei Hertha BSC im Berliner Olympiastadion. Beide Teams verbuchten zuletzt Erfolge gegen Spitzenteams.

Lesen Sie hier: FCM-Rekordspiel gegen Hertha BSC - Polizei gibt Hinweise: Das sollten anreisende Fans beachten

Hertha BSC: Formkrise zum Rückrundenstart

Den Start in die zweite Saisonhälfte hatte sich Hertha BSC-Trainer Pál Dárdai sichtlich anders vorgestellt. In den ersten drei Partien der Rückrunde konnten die Herthaner nur einen Punkt sammeln. Man verlor gegen Wiesbaden und den HSV. Auch der Traum vom DFB-Pokal-Finale im heimischen Olympiastadion platzte.

Im Viertelfinale musste man sich dem FC Kaiserslautern mit 1:3 vor heimischer Kulisse geschlagen geben. Doch am vergangenen Wochenende gab es den ersten Erfolg des Jahres. Mit 2:1 gewannen die Berliner auswärts bei Greuther Fürth. Wie der FCM, schlug man einen Aufstiegsanwärter.

Personalsorgen vor FCM-Spiel: Verletzungen und Rotsperre 

Am vergangenen Spieltag musste Hertha BSC zwei weitere personelle Verluste verzeichnen. Sowohl Stammverteidiger Marc Kempf als auch Stürmer Florian Niederlechner werden gegen den FCM fehlen. Niederlechner sah in der 90. Minute gegen Fürth die Gelb-Rote Karte. Kempf hatte sich im gleichen Spiel eine Bänderverletzung zugezogen.

Die Ausfallliste der Herthaner war schon vor dem Fürth-Spiel lang. Die beiden Stürmer Smail Prevljak und Haris Tabakovic fehlten verletzt. In der laufenden Saison kamen beide zusammen auf bereits 20 Torbeteiligungen. Auch Niederlechner erzielte schon sechs Tore. Zusätzlich fehlten Bence Dárdai, Marton Dárdai, Linus Gechter und Augustin Rogel angeschlagen.

Auch interessant: Tickets für 1. FC Magdeburg gegen Hertha BSC im Olympiastadion sind verfügbar

FCM mit guter Ausgangslage vor Rekordspiel

Der FCM konnte sein Selbstvertrauen durch den Sieg beim Tabellenführer stärken. In der Rückrundentabelle der 2. Bundesliga stehen die "Blau-Weißen" derweil auf Platz fünf mit sieben Punkten aus vier Spielen. Dabei kassierte man nur zwei Gegentore und schaffte es, die Abwehr zu stabilisieren. 

Hertha BSC musste hingegen bereits acht Gegentreffer und somit zwei pro Spiel in der laufenden Rückrunde hinnehmen. Die anfällige Hertha-Defensive könnte dem zuletzt schwächelndem FCM-Sturm zugutekommen.

Ebenso werden die rund 15.000 Magdeburger Auswärtsfans mit Sicherheit ein entscheidender Faktor sein. Noch nie waren mehr FCM-Anhänger in der Ferne dabei.