1. FC Magdeburg News
  2. >
  3. Transfer-Gerüchte
  4. >
  5. FCM-Transferpoker um Ahmet Arslan: Ist er zu teuer für Dynamo Dresden?

Vertrag liegt wohl schon vorFCM-Transferpoker um Arslan: Ist er zu teuer für Dynamo Dresden?

Ahmet Arslan, Spieler beim 1. FC Magdeburg, könnte den FCM bald verlassen und sich einem neuen Verein anschließen. Kehrt er zu Dynamo Dresden zurück? Ein Vertrag liegt offenbar vor - der Deal könnte aber an Arslans Gehalt scheitern.

Von Nico Esche Aktualisiert: 30.01.2024, 16:18
Der Transferpoker um Ahmet Arslan vom 1. FC Magdeburg, geht in die heiße Phase. Vor allem Dynamo Dresden will ihn. Passiert noch etwas vor Transferschluss?
Der Transferpoker um Ahmet Arslan vom 1. FC Magdeburg, geht in die heiße Phase. Vor allem Dynamo Dresden will ihn. Passiert noch etwas vor Transferschluss? (Foto: IMAGO / Christian Schroedter)

Magdeburg – Geht Ahmet Arslan vom 1. FC Magdeburg zurück zu Dynamo Dresden? Der 29-Jährige steht bei den Sachsen weit oben auf dem Wunschzettel, er wäre auch nicht abgeneigt. Dresden will den Zweitligaaufstieg in dieser Saison perfekt machen, am besten mit einem Goalgetter. Am besten mit Arslan?

Update vom 31. Januar: Der Wechsel von Ahmet Arslan zu Dynamo Dresden ist inzwischen perfekt

Der Mittelfeldspieler spielte bei Dynamo Dresden, bevor er im Sommer nach Magdeburg kam. Bei den Dresdnern in der dritten Liga wurde er Torschützenkönig, fühlte sich dort wohl. Allein, die Rückkehr könnte an seinen Gehaltsvorstellungen scheitern.

FCM-Spieler Arslan als Leihe zu teuer für Dynamo Dresden?

Laut „Tag24“ soll bereits ein unterschriftsreifer Vertrag für eine Leihe zu Dynamo für Arslan vorliegen. Doch sein Gehalt soll bei rund 200.000 Euro für fünf Monate liegen. Das schreibt „3. Liga online“ und beruft sich bei den Zahlen auf die "Bild"-Zeitung.

Zu viel für die Vereinskasse der Sachsen? Denn, davon kann ausgegangen werden, der FCM wird wohl kaum einen Teil vom Gehalt von Arslan übernehmen. Die Kosten lägen ausschließlich beim "neuen" Verein.

Doch der Deal ist noch nicht vom Tisch. Zwei Optionen: Ahmet Arslan verzichtet auf einen Teil des Gehalts. Oder Dynamo schafft es zeitnah, seinen umworbenen Offensivspieler Oliver Batista Meier bei einem anderen Verein unterzubringen. Bei Meier hatten die Dresdner die Leihe nach Verl vorzeitig abgebrochen, mutmaßlich, um jetzt mit dem Spieler Kasse zu machen.

Lesen Sie auch: Arslan, Halbouni, Cacutalua: Gibt der FCM noch Spieler ab?

Denn immerhin wollen einige Vereine das Talent. Die „Bild“ berichtet, dass der Schweizer Erstligist FC Zürich an Meier interessiert sei.

Das würde Geld in der Kasse bei Dynamo freischaufeln - Geld, das in Ahmet Arslan investiert werden könnte.