1. FC Magdeburg News
  2. >
  3. Transfer-Gerüchte
  4. >
  5. 1. FC Magdeburg: Genki Haraguchi vom VfB Struttgart ließ FCM-Transfer im Winter platzen

Winter-TransfergerüchtVfB-Spieler ließ Wechsel zum 1. FC Magdeburg platzen

Der 1. FC Magdeburg war während des Transferfensters in Gesprächen mit dem VfB Stuttgart. Genki Haraguchi lag ein Angebot des FCM vor, welches er aus zwei Gründen ablehnte. 

Von Philipp Truxa Aktualisiert: 06.02.2024, 14:19
Genki Haraguchi ließ trotz Angebot des 1. FC Magdeburg einen möglichen Transfer im Winter platzen.
Genki Haraguchi ließ trotz Angebot des 1. FC Magdeburg einen möglichen Transfer im Winter platzen. (Foto: IMAGO / Sven Simon)

Magdeburg/DUR – Der 1. FC Magdeburg suchte im Winter lange Zeit nach passenden Spielern für die Rückrunde. Auch Genki Haraguchi vom VfB Stuttgart war offenbar ein Kandidat bei den "Blau-Weißen".

Wie die "Bild" berichtet, unterbreitete der FCM dem 32-jährigen Japaner vom VfB Stuttgart ein Vertragsangebot. Doch Haraguchi lehnte das vorliegende Angebot ab. Zum einen hätte er laut der "Tageszeitung" nur rund die Hälfte seines aktuellen Gehalts beim Zweitligisten kassiert.

Zudem erwarten Haraguchi und seine Frau ein Kind. Daher kam ein Wechsel für den 74-fachen japanischen Nationalspieler nicht infrage. Bei den Stuttgartern kam er in der laufenden Saison erst zu einem Einsatz in der Liga.

Lesen Sie hier: Nächster FCM-Abgang steht fest: Halbouni wechselt in die MLS

Winter-Transfers: Kein FCM-Zugang für das Zentrum

Mit Haraguchi hätte sich FCM-Trainer Christian Titz auf einen spielstarken Zentrumsspieler freuen können. Durch über 170 Bundesligaeinsätzen hätte der Japaner viel Erfahrung und Ruhe in das Magdeburger Spiel bringen können.

So bleibt der FCM im Winter ohne Neuzugang für das Magdeburger Zentrum. Zuletzt kämpfte der FCM häufig mit Ausfällen in der Zentrale. Auch die in der Hinrunde ausgeprägte Chancenerarbeitung durch das Magdeburger Mittelfeld war zuletzt ausbaufähig.

Der FCM hatte im Winter in Tobias Müller, Emir Kuhinja und Bryan Teixeira drei neue Spieler geholt und sich von Belal Halbouni, Ahmet Arslan und Cristiano Piccini getrennt.