1. FC Magdeburg News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. VfL Osnabrück gegen 1. FC Magdeburg ohne drei Stammspieler - Respekt vor spielstarkem FCM

Osnabrück fehlen drei Säulen"Gegner nicht starkreden": VfL-Trainer Heck setzt gegen FCM auf die Kulisse

Mit einem neuen Trainer und reichlich Personalsorgen geht der VfL Osnabrück ins Kellerduell gegen den 1. FC Magdeburg. Für Interimscoach Martin Heck sollen die Fans zum entscheidenden Faktor werden.

Von DUR 24.11.2023, 12:55
Dave Gnaase und Michael Cuisance bilden beim VfL Osnabrück ein starkes Duo im zentralen Mittelfeld. Im Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg fehlen beide gesperrt.
Dave Gnaase und Michael Cuisance bilden beim VfL Osnabrück ein starkes Duo im zentralen Mittelfeld. Im Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg fehlen beide gesperrt. (Foto: imago/pmk)

Osnabrück/Magdeburg – Martin Heck setzt in seinem ersten Spiel als Trainer des VfL Osnabrück auf Selbstbewusstsein und die Fans im Stadion an der Bremer Brücke. Personell muss der Interimscoach aber drei schmerzhafte Ausfälle hinnehmen.

"Die Bremer Brücke ist ein Riesenfaktor. Die Fans sind nicht nur der zwölfte Mann, auch der 13.", sagte Heck vor dem Heimspiel seines VfL Osnabrück gegen den 1. FC Magdeburg am Samstag (13 Uhr live bei Sky). Die Mannschaft müsse den Funken vor ausverkaufter Kulisse wieder überspringen lassen.

VfL Osnabrück setzt gegen 1. FC Magdeburg auf Stimmung im ausverkauften Stadion

"Wir müssen es wieder leben und auf den Platz bringen, dass es etwas Besonderes ist, hierherzukommen. Dass man vielleicht wieder etwas Ehrfurcht vor der Bremer Brücke hat", formulierte es Heck.

Für Tabellenschlusslicht VfL ist das Duell mit dem seit acht Ligaspielen sieglosen FCM richtungsweisend. "Magdeburg definiert sich über viel Ballbesitz und spielt diesen sehr gut", sagte Heck: "Sie haben viel Tempo im Spiel und viele quirlige Spieler. Das muss man verteidigen und auch mal aushalten."

Lesen Sie hier: Ex-Profi Sören Bertram über das Duell VfL gegen FCM

Von seinem Team forderte er daher eine gute Mentalität, man dürfe keine Angst vor einer möglichen Niederlage haben. "Natürlich ist der Gegner gut, aber wir dürfen ihn nicht starkreden", sagte Heck über den FCM: "Wir müssen Respekt haben, aber vor allem an unser Spiel denken. Nur wenn wir selbstbewusst sind, können wir die Bremer Brücke zum Leben erwecken."

VfL Osnabrück gegen FCM ohne drei Stammspieler

Verzichten muss Martin Heck am Samstag aber auf sein Mittelfeld-Herzstück mit Dave Gnaase und Michael Cuisance. Beide Stammspieler fehlen gesperrt, Kapitän und Abwehrchef Timo Beermann wird nach einer Verletzung noch geschont.

"Die Ausfälle tun uns weh, aber wir werden eine Elf auf den Platz bringen, die Magdeburg schlagen kann", sagte Heck kämpferisch. Unter seinem Vorgänger Tobias Schweinsteiger gelang dem VfL im bisherigen Saisonverlauf erst ein Sieg: An der Bremer Brücke gegen das Top-Team vom Hamburger SV.