1. FC Magdeburg News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. 1. FC Magdeburg: Leon Bell Bell reist verletzt von Kameruns Nationalteam ab

FCM-VerteidigerKein Kamerun-Debüt: Leon Bell Bell reist verletzt vom Nationalteam ab

Für Leon Bell Bell klappt es nicht mit dem Einstand in Kameruns Nationalteam. Der 27-Jährige ist angeschlagen und reist zurück nach Magdeburg.

Von DUR Aktualisiert: 20.11.2023, 16:41
Leon Bell Bell vom 1. FC Magdeburg will sich für einen Platz in Kameruns Afrika-Cup-Kader empfehlen.
Leon Bell Bell vom 1. FC Magdeburg will sich für einen Platz in Kameruns Afrika-Cup-Kader empfehlen. (Foto: imago/KBS-Foto)

Magdeburg – Auf sein Debüt in Kameruns Nationalmannschaft muss Leon Bell Bell wohl weiter warten. Der Linksverteidiger des 1. FC Magdeburg wurde erstmals für Partien in der WM-Qualifikation nominiert, bleibt aber außen vor.

Das 3:0 der "unzähmbaren Löwen" am Freitag gegen Mauritius verpasste der 27-Jährige und stand nicht im Spieltagskader. In kamerunischen Medien heiß es, er habe einen Schlag auf den Knöchel erhalten und im Vorfeld des Spiels nicht trainieren können.

Am Montag meldeten kamerunische Medien dann, dass Bell Bell wegen seiner Verletzung ebenso wie Keeper André Onana von Manchester United nicht mit zum anstehenden Spiel nach Libyen gereist sind.

Der FCM bestätigte diese Meldungen am Montag gegenüber "Magdeburg Blau-Weiß". Der Spieler sei angeschlagen, Untersuchungen folgen. Ein Ausfall würde den Club vor dem so wichtigen Kellerduell am Samstag beim VfL Osnabrück hart treffen.

Lesen Sie hier: Droht dem FCM ein Afrika-Cup-Problem?

Die Partie am Dienstag (17 Uhr) wäre Bell Bells letzte Chance gewesen, sich für einen Platz im Kader für den anstehenden Afrika-Cup zu empfehlen.

Dass er gerne an den kontinentalen Titelkämpfen im Januar und Februar teilnehmen würde, hatte Bell Bell bereits der "Bild"-Zeitung verraten: "Es wäre eine schöne Sache, wenn ich dabei sein könnte."

FCM: Leon Bell Bell will langfristig in Kameruns Nationalteam Karriere machen

Eine Berufung für den Afrika-Cup würde zugleich bedeuten, dass der Linksverteidiger dem 1. FC Magdeburg in der Winter-Vorbereitung und einigen Zweitliga-Partien fehlen würde. Bell Bell würde das in Kauf nehmen. "Mein Ziel ist, langfristig in der Nationalmannschaft zu bleiben", sagte er der "Bild".

Dazu müsste aber zunächst der Knöchel wieder gesund sein und Trainer Rigobert Song dauerhaft auf Bell Bells Dienste setzen.