1. FC Magdeburg News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. 1. FC Magdeburg: Xavier Amaechi überzeugt gegen VfL Osnabrück, Johan Fabisch bei U21

1. FC Magdeburg beim VfL OsnabrückTrainer Titz lobt Startelf-Debüt von Amaechi und erklärt Fabischs Fehlen

Erstmals durfte sich Xavier Amaechi in der Startelf des 1. FC Magdeburg beweisen. Davon ist Jonah Fabisch aktuell noch ein stückweit entfernt.

Von DUR Aktualisiert: 26.11.2023, 10:59
Trainer Christian Titz ließ Xavier Amaechi beim VfL Osnabrück erstmals in der Startelf des 1. FC Magdeburg auflaufen.
Trainer Christian Titz ließ Xavier Amaechi beim VfL Osnabrück erstmals in der Startelf des 1. FC Magdeburg auflaufen. (Foto: imago/osnapix)

Magdeburg – Bewährungsprobe bestanden: Xavier Amaechi durfte beim 1. FC Magdeburg im Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück am Samstag erstmals von Beginn an ran und machte seine Sache beim 2:0-Auswärtssieg ordentlich.

„Ich bin zufrieden", urteilte Trainer Christian Titz, der den 22-Jährigen als Rechtsaußen für den verletzten Jason Ceka ins Team geholt hatte. Eine durchaus überraschende Personalie, schließlich kam Amaechi in der Liga zuvor gerade einmal 15 Minuten zum Einsatz. Doch konnte sich der Engländer zuletzt im DFB-Pokal bei Holstein Kiel mit einem Tor und einer ansprechenden Leistung empfehlen.

Schon vor dem Spiel hatte Titz die Entwicklung des Sommer-Zugangs gelobt, nun bekam dieser seine Chance. "Es war schwer zu spielen, gerade in der ersten Halbzeit gegen den tiefstehenden Gegner", sagte Titz über Amaechis Auftritt: "Er war mit Herbert Bockhorn zusammen gefährlich. In der zweiten Halbzeit hatte er mehr Räume und konnte nach innen ziehen, da hatte er gleich eine gute Chance."

Lesen Sie hier: Die FCM-Einzelkritik zum 2:0-Sieg in Osnabrück

Mit einem eigenen Tor klappte es zwar nicht für den Linksfuß, dafür leitete er den Konter ein, der letztlich zum entscheidenden 1:0 durch Baris Atik führte. Zweimal schoss er in seinen 67 Einsatzminuten aufs Tor, gewann seine Dribblings und die Mehrzahl seiner Zweikämpfe, war 40 Mal am Ball und brachte 85 Prozent seiner Pässe an den Mann. Durchweg gute Werte.

1. FC Magdeburg: Jonah Fabisch zurück bei der U21

Trainer Titz freute sich entsprechend: "Das ist das Positive bei uns: Wir haben heute mit Luc Castaignos und Xavier begonnen und konnten dann noch nachlegen mit Tatsuya Ito und Luca Schuler."

Lesen Sie hier: Die Stimmen zum FCM-Sieg in Osnabrück

Gar nicht im Kader stand hingegen Jonah Fabisch. Platz für den 22-Jährigen wäre durchaus gewesen, doch ließ Titz einen Kaderplatz unbesetzt. Weil Fabisch kaum Chancen auf Einsatzminuten gehabt hätte, wurde der Mittelfeldspieler zur U21 geschickt. In der Oberliga gewann er am Samstag mit 3:1 gegen Einheit Wernigerode.

Amaechi und Fabisch waren beide im Sommer vom Hamburger SV II zum 1. FC Magdeburg gewechselt und gelten als vielversprechende Talente. Aktuell ist Stürmer Amaechi wohl einen Schritt näher am Team als Mittelfeldmann Fabisch, dessen Entwicklung Titz aber zuletzt ebenfalls gelobt hatte.