1. FC Magdeburg News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. FC Magdeburg mit den Wochen der Wahrheit: Wegweisende Duelle

Wegweisende DuelleFCM und die Wochen der Wahrheit

Derzeit herrscht alles andere als Hochstimmung beim 1. FC Magdeburg. Zwei Punkte aus den vergangen fünf Spielen sind wenig. Jetzt drohen schon die Wochen der Wahrheit. Der 1. FC Magdeburg könnte einiges verspielen.

Von Philipp Truxa 24.10.2023, 06:00
Wichtige Wochen stehen für den FCM an. Gegen unmittelbare Abstiegskonkurrenten muss sich der 1. FC Magdeburg beweisen und auch im DFB-Pokal geht es um viel.
Wichtige Wochen stehen für den FCM an. Gegen unmittelbare Abstiegskonkurrenten muss sich der 1. FC Magdeburg beweisen und auch im DFB-Pokal geht es um viel. Foto: IMAGO / Jan Huebner | Grafik: Philipp Truxa

Magdeburg – Aktuell rettet den 1. FC Magdeburg in der Tabelle nur der überraschend überzeugende Saisonstart. Von Platz zwei ging es zuletzt auf Platz 10 nach unten. Es folgen Schlüsselduelle, bei denen viel auf dem Spiel steht.

Lesen Sie auch: Fünf sieglose Spiele: FCM bekommt seine Fehler einfach nicht in den Griff

Wegweisende FCM-Duelle gegen Abstiegskandidaten

In den Voraussagen für diese Saison befanden sich drei der vier kommenden Ligagegner des FCM meistens in der unteren Tabellenhälfte. Es handelt sich um die Mannschaften Elversberg, Hansa Rostock und dem VfL Osnabrück. Schafft es der FCM nicht gegen diese Teams zu gewinnen, könnte die Titz-Elf schnell in den Abstiegskampf rutschen.

Für die beiden Zweitligaaufsteiger könnte es nicht unterschiedlicher laufen. Während SV Elversberg eines der formstärksten Teams der Liga ist, steckt der VfL Osnabrück mitten im Abstiegskampf. Bereits sechs Punkte fehlen den Niedersachsen zum rettenden Ufer.

Auch Hansa Rostock konnte, ebenso wie der FCM, den Schwung aus dem Saisonstart nicht beibehalten. Innerhalb von nur sechs Spielen rutschten die Hanseaten von Rang zwei auf Rang 15 ab. Die anfängliche Euphorie ist auch bei Hansa Rostock verpufft.

FCM: Historische Chance im DFB-Pokal

Seit über 20 Jahren wartet der FCM zudem auf eine Teilnahme im Achtelfinale des DFB-Pokals. Letztmals gelang es dem FCM im Jahr 2000. Dort schlug man überraschend Bayern München in der zweiten Runde.

Mit Holstein Kiel wartet ein Ligakonkurrent, den die Mannschaft von Christian Titz bereits am dritten Spieltag mit 4:2 besiegen konnte. Besonders lukrativ im DFB-Pokal sind auch die Prämien. Für den Einzug in das Achtelfinale winken dem FCM 862.400 Euro.

Magdeburger Punktelieferant: Hamburger SV

Nur drei Tage nach dem Pokalspiel gegen Holstein Kiel kommt es dann zum Auswärtskracher beim Hamburger SV. Der HSV liegt dem FCM besonders gut. Drei der letzten vier Aufeinandertreffen konnte der 1. FC Magdeburg für sich entscheiden.

Auch interessant: Die zehn denkwürdigsten DFB-Pokal-Partien des 1. FC Magdeburg

Auch in dieser Saison tut sich der HSV gegen Aufsteiger schwer. Gegen die drei Zweitligaaufsteiger Elversberg, Osnabrück und Wiesbaden konnte man nur einen Punkt holen. Mit 5.696 FCM-Fans im Gepäck, geht es für den Club nach Hamburg. Der Gästebereich ist bereits ausverkauft.

Es wird spannend zu beobachten sein, wie viele Punkte der FCM in den kommenden, so wichtigen Wochen holen wird und ob sogar der langersehnte Einzug in die zweite Runde des DFB-Pokals gelingt.