1. FC Magdeburg News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. 1. FC Magdeburg gegen Osnabrück: Krisen-Duell an der Bremer Brücke

Wegweisendes Sechs-Punkte-SpielFCM gegen Osnabrück: Krisen-Duell an der Bremer Brücke

Am Samstag trifft der 1. FC Magdeburg auswärts auf den Tabellenletzten Osnabrück. Für beide Teams geht es früh in der Saison um alles. Die Vorzeichen für den FCM stehen besonders gut.

Von Philipp Truxa 23.11.2023, 06:00
Der FCM und VfL Osnabrück treffen zum Krisen-Duell aufeinander. Die Vorzeichen für einen möglichen FCM-Sieg stehen gut.
Der FCM und VfL Osnabrück treffen zum Krisen-Duell aufeinander. Die Vorzeichen für einen möglichen FCM-Sieg stehen gut. Foto: IMAGO / Jan Huebner

Magdeburg - Mit einer bereits acht Spiele andauernden Sieglos-Serie hängt der FCM in der Luft. Am Samstag trifft der Club an der Bremer Brücke auf Osnabrück ( 13.00 Uhr live bei Sky). Doch die Situation aufseiten der Niedersachsen ist noch prekärer.

Auch interessant: Kein Kamerun-Debüt: Leon Bell Bell reist verletzt vom Nationalteam ab

FC Magdeburg: Lieblings-Gegner Osnabrück

Ein Sieg ist für den FCM zwingend notwendig, um nicht den Anschluss ans Tabellenmittelfeld zu verlieren. Nach furiosem Saisonstart, ist der FCM inzwischen punktgleich mit dem Relegationsplatz. Der Aufsteiger aus Osnabrück steht währenddessen abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz.

Die Statistik zwischen den beiden Vereinen spricht dabei eine klare Sprache und dürfte den FCM-Anhängern Mut machen. Die letzten fünf Partien konnten die Blau-Weißen für sich entscheiden. Acht Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen stehen zu Buche.

Osnabrück stellt schwächste Defensive der Liga

Bereits 31-mal musste VfL-Torwart Lennart Grill hinter sich greifen. Kein Team der 2. Bundesliga musste in der laufenden Saison mehr Gegentore als Osnabrück hinnehmen. Die Defensivschwäche dürfte dem zuletzt harmlosen FCM-Angriff zugutekommen.

Nicht nur defensiv, auch offensiv läuft es bei den Gastgebern aus Osnabrück nicht rund. Mit erst 14 Toren stellt Osnabrück die zweitschwächste Offensive der Liga. Nur Eintracht Braunschweig traf bisher weniger. Erfolgreichster Torschütze mit fünf Treffern ist aktuell Erik Engelhardt. Vor allem der Abgang eines Spielers schmerzt dabei den Osnabrückern.

VfL Osnabrück: Verlust des Top-Scorers und Trainerentlassung von Tobias Schweinsteiger

In der vergangenen Saison sammelte VfL-Top-Scorer Ba-Muaka Simakala 19 Tore und elf Vorlagen. Nur FCM-Neuzugang Ahmet Arslan (34 Scorer) war für Dynamo Dresden erfolgreicher. Der Linksaußen schloss sich nach starkem Interesse mehrerer Vereine Holstein Kiel an. 

Lesen Sie auch: Kurioses aus Fernost: Fußball-Portal wünscht sich FCM-Torwart Reimann in Japan

Während sich der FCM zu Trainer Christian Titz bekannte, kam es auch auf der Trainer-Position des VfL Osnabrück eine Veränderung. Aufstiegscoach Tobias Schweinsteiger wurde nach der vergangenen Niederlage gegen Braunschweig entlassen. Schweinsteiger wird gegen den FCM wohl durch Interimstrainer Martin Heck ersetzt. Heck war zuletzt Co-Trainer von Schweinsteiger.

Beim VfL Osnabrück herrscht derzeit aufgrund von Ergebnissen und einer Trainerentlassung Unruhe. Dies könnte dem FCM in die Karten spielen. Trotz aktueller Formkrise dürfte der 1. FC Magdeburg als leichter Favorit in die Partie gehen.