1. FC Magdeburg News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. FC Magdeburg - Fortuna Düsseldorf: FCM droht Minus-Kulisse im DFB-Pokal-Achtelfinale

FCM kämpft um jeden FanMDCC-Arena beim DFB-Pokal-Achtelfinale weit entfernt von ausverkauft

Dem 1. FC Magdeburg droht am Dienstagabend die schwächste Kulisse der Saison – ausgerechnet im so wichtigen DFB-Pokal-Spiel gegen Fortuna Düsseldorf.

Von DUR 04.12.2023, 16:00
Einige Fans des 1. FC Magdeburg sind offenbar nicht so heiß auf das DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den 1. FC Magdeburg.
Einige Fans des 1. FC Magdeburg sind offenbar nicht so heiß auf das DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den 1. FC Magdeburg. (Foto: imago/Zink)

Magdeburg – Ausgerechnet im so wichtigen DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Fortuna Düsseldorf droht dem 1. FC Magdeburg ein Zuschauer-Negativrekord in dieser Saison. Am Tag vor dem Heimspiel waren erst 18.800 Tickets vergriffen, gut 1000 Fans reisen für die Fortuna an.

Die Zahl überrascht, hat der FCM doch bislang bei seinen Heimspielen in der 2. Bundesliga einen Schnitt von knapp 25.400 Zuschauern. Diese Marke wird nicht erreicht werden.

"Wir sind über jeden Zuschauer froh, der sich dieses besondere Spiel im DFB-Pokal noch anschauen will", warb FCM-Pressesprecher Manuel Holscher am Montag beim eigenen Anhang und verwies auf die geöffneten Tageskassen am Spieltag ab 16 Uhr.

Lesen Sie hier: FCM im DFB-Pokal gegen Düsseldorf ohne Luca Schuler

Sportlich überrascht das verhältnismäßig geringe Zuschauerinteresse, schließlich kann der FCM erstmals seit 2000 wieder ins Viertelfinale des Pokalwettbewerbs einziehen. Flutlicht, K.o.-Spiel, zuletzt zwei Siege – eigentlich ist alles bereitet für einen tollen Fußballabend.

„Wir haben ja noch die Chance, dass die Leute kommen", sagte Trainer Christian Titz nach dem Prinzip Hoffnung: "Vielleicht haben sie sich entschieden, ein Tagesticket zu kaufen." Gegen SV Elversberg waren 22.166 Zuschauer gekommen, bislang die wenigsten in dieser Saison. Bleibt nun der Pokal-Hit unter dieser Marke?

1. FC Magdeburg: Viele Dauerkarten werden zum "Problem" im DFB-Pokal

Dafür gibt es Erklärungsansätze. Dauerkarten sind für den DFB-Pokal nicht gültig, stolze 14.300 davon hat der FCM in dieser Saison an den Fan gebracht – mehr als jemals zuvor. Diese Fans müssten sich nun alle Tickets für den Pokal kaufen, was offenbar nicht passiert ist. So mancher Blau-Weißer verzichtet kurz vor Weihnachten auf einen zusätzlichen Stadionbesuch.

Lesen Sie hier: Kommentar zur Nicht-Übertragung von FCM gegen Fortuna Düsseldorf in der ARD

Das nasskalte Winterwetter und die Tatsache, dass am 16. Dezember bereits das Zweitliga-Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf ansteht, spielen sicherlich auch eine Rolle. Der Club war schon im Vorfeld nicht glücklich über den terminlichen Düsseldorf-Doppelpack und ahnte wohl schon, dass sich dieser negativ auf den Ticketverkauf auswirken würde.

Sorgen um die Stimmung macht sich Christian Titz aber nicht. Ob nun 19.000 oder 28.000 Zuschauer in der MDCC-Arena Platz nehmen: "Unsere Fans werden uns nach vorne peitschen."

Und in einem möglichen Viertelfinale, das Ende Januar und Anfang Februar 2024 ausgespielt würde, wäre das Stadion dann sicher um so voller.