1. FC Magdeburg News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. VfL Osnabrück - FC Magdeburg: Ex-FCM-Spieler Henry Rorig selbstbewusst vor Duell

Vor Krisen-DuellEx-FCM-Spieler Henry Rorig selbstbewusst: "Wir wissen um ihre Schwachstellen"

Henry Rorig kennt den kommenden Gegner gut, spielte der heutige VfL Osnabrück-Verteidiger jahrelang selbst für den 1. FC Magdeburg. Rorig zeigt sich vor Kellerduell mit breiter Brust.

Von Nico Esche 24.11.2023, 14:55
Henry Rorig spielte zwei Jahre für den 1. FC Magdeburg, heute heißt sein Arbeitgeber VfL Osnabrück Vor dem Duell am Samstag zeigte er sich mit breiter Brust.
Henry Rorig spielte zwei Jahre für den 1. FC Magdeburg, heute heißt sein Arbeitgeber VfL Osnabrück Vor dem Duell am Samstag zeigte er sich mit breiter Brust. (Foto: IMAGO / osnapix)

Osnabrück/Magdeburg - Henry Rorig kennt den 1. FC Magdeburg, sehr gut sogar. Der Akteur vom VfL Osnabrück spielte zwei Jahre am Heinz-Krügel-Platz – und könnte am Samstag (13 Uhr live bei Sky) an der Bremer Brücke gegen seinen Ex-Klub auflaufen.

>>>Lesen Sie auch: Exklusiv-Interview: Ex-FCM-Spieler Sören Bertram - Darum wird Magdeburg die Klasse halten

Das erste Spiel gegen seinen einstigen Verein könnte allerdings verschoben werden. Wie er einem vereinsinternen Interview erzählte, hat er bei einem Testspiel während der Länderspielpause gegen Duisburg einen Schlag aufs Knie bekommen. Unter Schmerzen trainierte er die Woche, sein Einsatz ist offen.

Für Rorig werde es aber auf jeden Fall ein besonderes Spiel, wie er betont. Er treffe auf viele bekannte Gesichter: „Es wird ein schönes Spiel, ich freue mich, die Jungs wiederzusehen.“

Die Magdeburger, so sagt er weiter, hätten eine brutal spielstarke Mannschaft, die im Ballbesitz sehr risikobehaftet spielten. Eine Eigenschaft, die er, sein Team und Interimstrainer Martin Heck ausgelesen haben und nutzen wollen. Rorig: „Wir wissen um ihre Schwachstellen und die wollen wir bestmöglich ausnutzen“.

VfL-Spieler Henry Rorig mit Selbstbewusstsein gegen Ex-Klub FCM

Der Tabellenletzte VfL Osnabrück konnte nach 13 Spieltagen in dieser Saison nur einen Gegner schlagen, den Hamburger SV. Eine spielstarke Mannschaft – wie das Team von FCM-Cheftrainer Christian Titz. Ein Vorteil? „Gegen gute Gegner, die hochstehen, haben wir uns immer gut geschlagen, deswegen denke ich, dass uns das gut liegt“.

>>>Lesen Sie auch: "Gegner nicht starkreden": VfL-Trainer Heck setzt gegen FCM auf die Kulisse

Henry Rorig sprüht vor Selbstbewusstsein vor dem Kellerduell gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber, dem 1. FC Magdeburg. Für beide Teams könnte das Duell an der Bremer Brücke wegweisend werden, beide befinden sich im Krisen-Modus und kämpfen ums Überleben in der 2. Bundesliga.